Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   30.05.13 16:42
    super schöne Bilder mein
   6.06.13 08:33
    Krasser scheiß... du has

http://myblog.de/aventurera-kat

Gratis bloggen bei
myblog.de





So weit die Fuesse tragen...

Mit den beiden Madels aus Finnland und Knut aus Norwegen habe ich noch den Sonntag in Arequipa verbracht. Die Stadt gefaellt mir recht gut und hat einen sehr schoenen Marktpatz. Am Sonntag-Vormittag war hier die Hoelle los, weil es riesige Demonstrationen gab und tausende von Menschen in der ganzen Stadt demonstriert haben.

In der Nacht von Sonntag auf Montag bin ich dann mit Heydi und Annena aus Finnland zum Colca-Canyon aufgebrochen. Er ist einige Stunden von Arequipa entfernt, aber die Fahrt dorthin und ein Aufenthalt lohnt sich auf alle Faelle. Am Montag haben wir dann eine grosse Tour gemacht und sind allerdings ein bisschen spaet losgelaufen, sodass wir noch etwa eine Stunde in der Dunkelheit umhergelaufen sind, bis wir unser Hostel gefunden haben. Total platt, fertig und einfach nur muede sind wir dann endlich am Hostel angekommen und haben dann noch was gegessen, ehe wir ins Bett sind, denn am naechsten Morgen gings um 5 Uhr wieder los den Berg hoch. Ich muss noch nachschauen, wieviele Hoehenmeter es waren, aber der Ansteig und die Hoehe (uber 3000m) hat uns allen sehr xu schaffen gemacht. Nach gut 3,5 Stunden sind wir dann gluecklicherweise sicher oben angekommen, aber so ausgelaugt und kaputt hab ich mich wirklich noch nie gefuehlt. Ich konnte nicht mal mehr meine Schuhe binden, weil ich so Rueckenschmerzen hatte, dass ich nicht mehr runter kam... Zudem musste ich mich vor lauter Erschoepfung vier Mal uebergeben. Das ist mir auch noch nie passiert... :-)

Dann haben wir den Bus zurueck nach Arequipa genommen und ich war einfach nur so froh, endlich im Hostel zu sein und ins Bett zu koennen. Zum Glueck konnte ich dann endlich auch mal wieder richtig gut schlafen und mich erholen, sodass ich mich heute wieder topfit fuehle bis auf den boesen Muskelkater in meinen Waden :-)

Dennoch, der Trip hat sich wirklich so was von gelohnt, der Canyon war grandios und die Terassenfelder wunderschoen! Bilder folgen ein anderes Mal, weil das Internet hier recht langsam ist...Es war auch sehr interessant zu sehen, wie die Einheimischen dort friedlich leben, wie sie gekleidet sind und ihre Esel und Pferde als Transportmittel benutzen...  

Morgen oder uebermogen gehts dann weiter nach Puno und von dort aus dann nach Cusco und zum Machu Picchu. Die Maedels sind heute schon aufgebrochen, weil sie in einigen Tagen einen Flug von Cusco nach Quito erwischen muessen und ich es aber vorgezogen habe, einen Tag komplett Pause einzulegen... 

Wie gesagt, Bilder folgen wieder sobald wie moeglich!

29.5.13 21:44
 
Letzte Einträge: Staedte voller Kontraste, Titikaka-See & Machu Picchu, Letztes Update - Bolivien


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jess (30.5.13 16:42)
super schöne Bilder meine Liebe!!!


Tini (6.6.13 08:33)
Krasser scheiß... du hast dich vor Erschöpfung übergeben müssen?! Sauber Katrin - dann hast du wirklich gekämpft :-)!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung